Kind und Familie:
Auf dem attraktiven Freigelände führt ein lehrreicher „Holzpfad“ über das „lebendige Bienenmuseum“ bis zum Kinderspielplatz, gesäumt mit Kuriositäten und wundersamen Skulpturen. Mehrmals monatlich wird es sehr lebendig im Museum, wenn im Backhaus gemeinsam mit dem interessierten Publikum Brot und Leckereien hergestellt werden, die dann im Kaffegarten verzehrt werden können. In den verschiedenen Werkstätten laden Handwerker zum selbst gestallten ein. Vieles kann durch Ausprobieren sinnlich erlebt werden. Kinder lernen wie aus Korn Brot wird und das schmeckt dann auch gleich noch viel besser. Schafswolle und die Entstehung von Stoff und Kleidung kann hier erlebt werden. Wie wird aus Eisen ein Werkzeug und wie schwer ist diese Arbeit, kommen sie mit ihren Kindern zu uns und probieren sie es aus. „Kinder rechnen nicht mit der Zeit. Daher ihre langen und gründlichen Beobachtungen.“ (Jakob Boßhart)
Kind und Familie:
Auf dem attraktiven Freigelände führt ein lehrreicher „Holzpfad“ über das „lebendige Bienenmuseum“ bis zum Kinderspielplatz, gesäumt mit Kuriositäten und wundersamen Skulpturen. Mehrmals monatlich wird es sehr lebendig im Museum, wenn im Backhaus gemeinsam mit dem interessierten Publikum Brot und Leckereien hergestellt werden, die dann im Kaffegarten verzehrt werden können. In den verschiedenen Werkstätten laden Handwerker zum selbst gestallten ein. Vieles kann durch Ausprobieren sinnlich erlebt werden. Kinder lernen wie aus Korn Brot wird und das schmeckt dann auch gleich noch viel besser. Schafswolle und die Entstehung von Stoff und Kleidung kann hier erlebt werden. Wie wird aus Eisen ein Werkzeug und wie schwer ist diese Arbeit, kommen sie mit ihren Kindern zu uns und probieren sie es aus. „Kinder rechnen nicht mit der Zeit. Daher ihre langen und gründlichen Beobachtungen.“ (Jakob Boßhart)